Dutzende Tote bei schwerster Anschlagserie in Kabul seit Jahren

Bei der schwersten Anschlagserie in der afghanischen Hauptstadt Kabul seit Jahren sind mehr als 40 Menschen getötet worden. Ein Selbstmordattentäter riss vor der Polizeiakademie mindestens 25 Kadetten mit in den Tod. Keine 24 Stunden zuvor waren bei der Explosion einer Lastwagenbombe nach Regierungsangaben mindestens 15 Menschen getötet und 250 verletzt worden. Zu den Anschlägen kam es kurz nach einem Führungswechsel bei den Taliban. Diese bekannten sich zu dem Anschlag vor der Polizeiakademie.