Dutzende Tote bei Terrorangriff am Istanbuler Flughafen Atatürk

Bei einem verheerenden Terrorangriff auf den Istanbuler Atatürk-Flughafen sind mindestens 39 Menschen getötet worden. Bei den Toten handelt es sich nach türkischen Regierungsangaben um 36 Opfer und die drei Selbstmordattentäter. Fast 150 Menschen wurden verletzt. Ministerpräsident Binali Yildirim sagte bei einem Besuch am Flughafen, erste Hinweise deuteten auf die Terrormiliz Islamischer Staat als Urheber hin. Unter den Opfern seien Türken und Ausländer. Laut Auswärtigem Amt in Berlin gibt es noch keine Hinweise darauf, dass Deutsche betroffen sind.