Dutzende Tote und Hunderte Vermisste nach Erdrutsch in Guatemala

Stadt (dpa) - Nach dem verheerenden Erdrutsch in Guatemala steigt die Zahl der Toten immer weiter an. Mindestens 59 Menschen seien bei dem Unglück in einem Vorort von Guatemala-Stadt ums Leben gekommen, teilte die Staatsanwaltschaft mit. Hunderte Menschen wurden noch immer vermisst. Rettungskräfte und Anwohner suchten weiter nach Verschütteten. Präsident Alejandro Maldonado sagte schnelle Hilfe zu. Bei dem Unglück in der Nacht zu Freitag wurden 125 Häuser verschüttet. Vor dem Erdrutsch hatte es tagelang geregnet.