Dutzende Tote und Verletzte bei Massenpanik in Shanghai

Bei einer Massenpanik in Shanghai sind bei Silvesterfeierlichkeiten 35 Menschen ums Leben gekommen, mehr als 40 wurden verletzt. Das Unglück passierte 25 Minuten vor dem Jahreswechsel Ortszeit an der völlig überfüllten Uferpromenade der Metropole. Auf Twitter-Fotos ist zu sehen, wie Opfer regungslos auf der Straße liegen. Passanten versuchten verzweifelt, sie wiederzubeleben. Geldscheine sollen aus einem der Clubs geworfen worden sein, heißt es in sozialen Netzwerken. Ob das der Auslöser für eine Bewegung einer größeren Menschengruppe war, ist noch unklar.