Dutzende ukrainische Bergarbeiter nach Explosion vermisst

Bei einer schweren Explosion in einem Kohlebergwerk im Krisengebiet Ostukraine ist mindestens ein Arbeiter getötet worden. Dutzende Bergleute seien in dem Schacht Sassjadko unter Tage eingeschlossen.

Dutzende ukrainische Bergarbeiter nach Explosion vermisst
epa Photomig Dutzende ukrainische Bergarbeiter nach Explosion vermisst

Das sagte der Chef der Unabhängigen Gewerkschaft der Bergarbeiter, Michail Wolynez, der Agentur Interfax. Insgesamt sei das Schicksal von 47 Arbeitern unklar.

Mehrere Männer hätten den Schacht verlassen können. Die Rettungsarbeiten dauerten an. Das Bergwerk Sassjadko liegt im ostukrainischen Kriegsgebiet Donezk, das von prorussischen Separatisten kontrolliert wird.

Die Informationslage vor Ort ist wegen des Krieges schwierig, das Ausmaß des Unglücks unklar. In der Vergangenheit gab es in den unsicheren Bergwerken der Ostukraine immer wieder schwere Explosionen mit vielen Toten. Da in großen Tiefen Kohle abgebaut wird, bildet sich dort oft Grubengas, das hochexplosiv ist.