Dutzende Unionsabgeordnete wollen gegen Griechenland-Hilfen stimmen

In der Sondersitzung des Bundestags am Mittwoch wollen viele Abgeordnete von CDU und CSU gegen neue Milliarden-Hilfen für Griechenland stimmen.

56 Abgeordnete kündigten in einer Sondersitzung der Unionsfraktion am Dienstagabend ein Nein an, 4 enthielten sich. Etwa 20 Abgeordnete von CDU und CSU dürften laut Teilnehmern gefehlt haben. Die Fraktion verfügt über 311 der 631 Sitze.

Die Sitzung war bereits nach rund einer Stunde zu Ende. Nach Teilnehmerangaben sprachen Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU), Kanzlerin Angela Merkel und der CDU-Abgeordnete Klaus-Peter Willsch. Dieser kritisiert die Hilfen für Athen seit langem. Bei der letzten Griechenland-Abstimmung Mitte Juli im Bundestag hatte es in der Union 60 Abweichler gegeben.