E-Book-Markt stagniert laut Digitalverband Bitkom

Ein Viertel der Bundesbürger liest laut einer Studie digitale Bücher, doch der Markt stagniert. Im Vergleich zu den beiden Vorjahren sei der Anteil der E-Book-Leser in Deutschland nahezu konstant geblieben, teilte der Digitalverband Bitkom mit. Demnach lesen vor allem Jüngere digitale Bücher, unter den 14- bis 29-Jährigen etwa 37 Prozent. In der Altersgruppe ab 65 Jahre liegt der Anteil nur bei 7 Prozent. Der E-Book-Markt brauche neue Impulse, um wieder in Fahrt zu kommen, sagte Bitkom-Vizepräsident Achim Berg.