Ebola breitet sich aus: Erste Fälle in New York und Mali

Ebola hat die US-Metropole New York und das afrikanische Mali erreicht. In New York wird ein Arzt behandelt, der vor einigen Tagen aus Westafrika zurückgekehrt war. Laut Gesundheitsbehörde war er für Ärzte ohne Grenzen in Guinea im Einsatz. Ebenfalls in Guinea scheint sich ein zweijähriges Mädchen mit dem lebensbedrohlichen Virus angesteckt zu haben. Das Kind erkrankte erst in seinem Heimatland Mali. Die Länder Guinea, Liberia und Sierra Leone sind am stärksten vom Ausbruch der Seuche betroffen.