Ebola-Furcht in Europa - Weiterer Kranker kommt nach Deutschland

Nach der Ebola-Infektion einer Pflegehelferin in Madrid haben Politiker und Experten ein Ausbrechen der Seuche auch in Europa für äußerst unwahrscheinlich erklärt. «Wir werden diese Situation überwinden», versprach Spaniens Ministerpräsident Mariano Rajoy. In Brüssel erklärte der Sprecher von EU-Gesundheitskommissar Tonio Borg: Die Ebola-Krise sei eine Krise, die sich in einigen afrikanischen Ländern abspielt. Es sei sehr unwahrscheinlich, dass so etwas in Europa passiere. In Deutschland wird morgen der dritte Ebola-Kranke aus Westafrika zur Behandlung erwartet.