Ebola-Kontrollen an zwei Londoner Flughäfen - Ausstand an US-Airport

Nach den USA führt auch Großbritannien Ebola-Einreisekontrollen ein. Die Maßnahme gelte an den Londoner Flughäfen Heathrow und Gatwick sowie am Terminal des Zuges Eurostar aus Frankreich, teilt die britische Regierung mit. Die Kontrollen beträfen Reisende, die aus vom Ebola-Ausbruch betroffenen Ländern wie Liberia und Sierra Leone kommen. Am New Yorker Flughafen La Guardia weigeren sich rund 200 Reinigungskräfte aus Furcht vor Ebola, aus Afrika kommende Maschinen zu säubern.