Ebola-Kranker auf Isolierstation in Frankfurter Klinik gebracht

In der Nacht ist ein zweiter Ebola-Kranker nach Deutschland gebracht worden. Die Maschine mit dem Mitarbeiter einer Hilfsorganisation landete auf dem Frankfurter Flughafen. Der Mann wurde in die Isolierstation der Universitätsklinik gebracht. Feuerwehr und Polizei eskortierten das Spezialfahrzeug, mit dem der Kranke zur Klinik transportiert wurde. Am rückwärtigen Eingang der Isolierstation begleiteten ihn Helfer in Ganzkörper-Schutzanzügen. Seit Ende August wird bereits ein Ebola-Patient aus Westafrika in der Uniklinik in Hamburg-Eppendorf behandelt.