Ebola-Kranker in Frankfurt/Main angekommen

Ein Spezialflugzeug hat am frühen Morgen einen Ebola-Kranken nach Frankfurt/Main gebracht. Der Mitarbeiter einer Hilfsorganisation hatte sich in Afrika angesteckt. Er soll auf der Isolierstation in der Universitätsklinik der Stadt behandelt werden. Augenzeugen zufolge landete die Maschine gegen 2.30 Uhr. Es galten strenge Sicherheitsvorkehrungen. Wer der Mann ist, ist noch nicht bekannt. Der hessische Sozialminister Stefan Grüttner und die Uniklinik wollen am Vormittag Einzelheiten zu dem Fall nennen.