Ecclestone: Formel 1 soll lauter, Autos sollen aggressiver sein

Bernie Ecclestone will mit «aggressiv» aussehenden Autos, lauteren Motoren und weniger Regeln gegen den Zuschauerschwund in der Formel 1 ankämpfen. Der 84 Jahre alte Brite schloss sich unter anderem Niki Lauda an, der mehr Leistung bei den Motoren in der Königsklasse fordert. «Ein Formel-1-Motor sollte mehr als diese 1000 PS leisten. Und er muss laut sein. So laut, dass die Leute sofort wissen, dass es sich um einen Formel-1-Motor handelt», sagte Ecclestone «auto-motor-und-sport.de».