Edathy im Untersuchungsausschuss

Der frühere SPD-Bundestagsabgeordnete Sebastian Edathy will sich erstmals seit Bekanntwerden der Kinderpornografie-Vorwürfe gegen ihn öffentlich äußern. Bevor er am Mittag als Zeuge im Untersuchungsausschuss des Bundestags aussagt, wird sich der ehemalige Innenpolitiker den Fragen der Presse stellen. Gegen Edathy läuft in Niedersachsen ein Strafverfahren wegen des Besitzes von kinderpornografischem Material. Edathy war im Februar abgetaucht. Er hat sich seither nur auf seiner Facebook-Seite geäußert.