Edgar Reitz mit Film über deutsche Auswanderer in Venedig

Der deutsche Regisseur Edgar Reitz hat beim Filmfestival Venedig einen weiteren Teil seiner «Heimat»-Reihe vorgestellt.

Edgar Reitz mit Film über deutsche Auswanderer in Venedig
Fredrik von Erichsen Edgar Reitz mit Film über deutsche Auswanderer in Venedig

In «Die andere Heimat - Chronik einer Sehnsucht» stellt er zwei Brüder aus dem 19. Jahrhundert in den Mittelpunkt, die angesichts der harten und ärmlichen Lebensbedingungen auf dem Land davon träumen, nach Südamerika auszuwandern. Damit knüpft Reitz an seine berühmte und mehrfach ausgezeichnete «Heimat»-Trilogie an, in der er von einer Familie im Hunsrück erzählte.

Auch dieses Mal legt der in Rheinland-Pfalz geborene Regisseur eine fiktive Geschichte vor, die jedoch von tatsächlichen historischen Ereignissen und Begebenheiten berichtet - in diesem Fall vom Exodus deutscher Bauern. Das Werk läuft beim Festival außer Konkurrenz.