DFB-Frauen mit fünf Veränderungen gegen England

Die deutschen Fußball-Frauen treten bei der WM in Kanada im Spiel um Platz drei gegen England mit einer auf fünf Positionen veränderten Startelf an.

DFB-Frauen mit fünf Veränderungen gegen England
Carmen Jaspersen DFB-Frauen mit fünf Veränderungen gegen England

Im Vergleich zum verlorenen Halbfinale gegen die USA rücken Bianca Schmidt, Babett Peter, Melanie Behringer, Lena Petermann und Sara Däbritz neu ins Team. Dafür sitzen Leonie Maier, Annike Krahn, Melanie Leupolz, Anja Mittag und Alexandra Popp zunächst auf der Bank.