Ehepaar kommt für gefälschte «Idiotentests» ins Gefängnis

Ein Ehepaar aus dem Schwarzwald muss Fälschungen für Verkehrssünder-Tests mit mehreren Jahren Gefängnis büßen. Die Eheleute manipulierten nach Auffassung des Landgerichts Rottweil in 102 Fällen Blut-und Urinproben von Verkehrssündern, damit diese den sogenannten Idiotentest bestehen. Der 39-jährige Mann muss laut Urteil für vier Jahre und zehn Monate in Haft, die Frau muss drei Jahre hinter Gitter. Sie selbst habe zwar keine Urkunden gefälscht, aber ihren Ehemann unterstützt und falsche psychologische Gutachten ausgestellt.