Ein Aufnahmezentrum für Balkan-Flüchtlinge kommt nach Manching

Die bayerische Regierung macht mit ihrem Plan Ernst, spezielle Aufnahmezentren ausschließlich für Balkan-Flüchtlinge zu schaffen: Als erster Standort wurde dafür Manching bei Ingolstadt benannt. In der dortigen Max-Immelmann-Kaserne sollen von September an 500 Asylbewerber aus Balkan-Staaten untergebracht werden. Die Staatsregierung von Ministerpräsident Horst Seehofer hatte erst Anfang vergangener Woche beschlossen, Asylbewerber ohne Bleibeperspektive künftig in speziellen Aufnahmezentren unterzubringen, um sie schneller abschieben zu können.