Ein halbes Jahr Frauenquote - Schwesig zieht erste Zwischenbilanz

Wie steht es mit der Gleichberechtigung von weiblichen Führungskräften in Deutschland? Ein halbes Jahr nach Inkrafttreten des Gesetzes zur Frauenquote zieht Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig am Mittag eine erste Zwischenbilanz. Seit Januar sind börsennotierte und voll mitbestimmte Unternehmen gesetzlich verpflichtet, bei Neubesetzungen im Aufsichtsrat eine Mindestquote von 30 Prozent Frauen einzuhalten.