Ein paar Wolken, sonst sonnig

Heute Nachmittag und abends ist es im Süden, Westen und teils auch in der Mitte gering bewölkt oder sonnig. Vor allem in größeren Flussniederungen im Südwesten bleibt es aber mitunter ganztägig hochnebelartig bedeckt oder neblig-trüb.

Ein paar Wolken, sonst sonnig
Angelika Warmuth Ein paar Wolken, sonst sonnig

Im Norden und Osten überwiegen die Wolken, wobei sich der Himmel in einem Streifen von der Nordsee bis zum Erzgebirge meist stark bewölkt bis bedeckt zeigt. Nordöstlich der Elbe treten dagegen zeitweise größere Wolkenlücken auf.

Die Höchsttemperatur liegt zwischen 8 und 16 Grad, im äußersten Nordosten um 6 und bei Dauernebel zwischen 2 und 7 Grad. Der Wind weht schwach aus Südost bis Ost und frischt später im Küstenumfeld sowie im westlichen Bergland böig auf.

In der Nacht zum Dienstag ist der Himmel südwestlich von Weser und Werra meist aufgelockert bewölkt oder klar. Im Süden und im Mittelgebirgsraum bildet sich teils dichter Nebel aus. Im Nordosten ziehen neben aufgelockerten Abschnitten häufiger auch noch dichtere Wolkenfelder durch. Es bleibt allgemein niederschlagsfrei.

Der Wind weht schwach, in der Westhälfte aus Südost bis Süd, sonst aus Ost. Im Bergland und im Küstenumfeld frischt er stark böig, an der Nordsee stürmisch auf. Die Temperatur geht auf 7 bis 0 Grad, südlich der Mittelgebirge auf 3 bis -6 Grad zurück. Stellenweise muss mit Glätte durch Reif, in Nebelgebieten auch durch überfrierende Nebelnässe gerechnet werden.