Eine Deutsche bei Fährunglück in der Adria ums Leben gekommen

Bei dem Fährunglück in der Adria am vergangenen Sonntag ist auch eine Deutsche ums Leben gekommen. Das bestätigte eine Sprecherin des Auswärtigen Amtes der Deutschen Presse-Agentur am Freitag.

Das Wrack der verunglückten «Norman Atlantic» ist nach seiner Ankunft im Hafen von Brindisi indessen ein erstes Mal von Ermittlern und Experten begutachtet worden. Dabei wurde auch die Blackbox des Schiffes geborgen, wie die Nachrichtenagentur Ansa meldete.

Davon erhoffen sich die Ermittler weitere Details zum Unfallhergang. Das Wrack des Fährschiffes war fünf Tage nach dem Unglück in der Adria im Hafen der süditalienischen Stadt eingetroffen.

Staatsanwalt Giuseppe Volpi betonte, die Zahl der Vermissten nach dem Feuer auf der Fähre liege bei 10 bis 15 Menschen. «Die offiziellen Zahlen kennen wir, wenn Griechenland sich entscheidet, uns eine zuverlässige Passagierliste zu geben», sagte er Ansa zufolge.