Eingestürztes Riesenkunstwerk in Mons: Quinze vermutet Materialfehler

Der Einsturz eines riesigen Freiluft-Kunstwerkes in der künftigen europäischen Kulturhauptstadt Mons ist nach ersten Erkenntnissen durch einen Materialfehler verursacht worden. Es scheint, dass einer der tragenden Holzbalken zu schwach gewesen sei, sagte der Künstler Arne Quinze der belgischen Zeitung «Le Soir». Die 85 Meter lange und 16 Meter hohe Installation mit dem Namen «The Passenger» war an Heiligabend teilweise eingestürzt. Die Installation gilt als eine der Hauptattraktionen der europäischen Kulturhauptstadt 2015.