Einigung auf Asylpaket II mit eingeschränktem Familiennachzug

Nach monatelangem Streit über Details haben die Koalitionsspitzen den Weg für weitere Asylrechtsverschärfungen frei gemacht. Für Flüchtlingen mit eingeschränktem («subsidiärem») Schutzstatus soll der Familiennachzug für zwei Jahre ausgesetzt werden. Sonderregelungen gibt es hierbei für Flüchtlinge, die aus Camps in der Türkei, Jordanien und dem Libanon geholt werden.