Einigung: Draxler von Schalke nach Wolfsburg

Der Wechsel von Fußball-Weltmeister Julian Draxler wechselt vom FC Schalke 04 zum VfL Wolfsburg steht unmittelbar vor dem Abschluss. Beide Bundesliga-Clubs einigten sich nach dpa-Informationen auf einen Transfer.

Einigung: Draxler von Schalke nach Wolfsburg
Guido Kirchner Einigung: Draxler von Schalke nach Wolfsburg

Noch sei der Vertrag beim VfL aber noch nicht unterschrieben, hieß es. Wie die «Bild» auf ihrer Internetseite berichtete, soll Schalke 35 Millionen Euro an Ablöse für den 21-Jährigen erhalten. Draxler soll in Wolfsburg Kevin De Bruyne ersetzen, der für rund 75 Millionen Euro zu Manchester City gewechselt war.

Das Schalker Eigengewächs hatte in Gelsenkirchen noch einen bis 2018 gültigen Vertrag. Zuletzt war Draxler vor allem mit Juventus Turin in Verbindung gebracht worden. Schalkes Manager Horst Heldt hatte ein Angebot der Italiener aber als zu niedrig abgelehnt. Am Wochenende waren die Wolfsburger in den Poker um den Mittelfeldspieler eingestiegen. Am Sonntag hatte Heldt eine Einigung mit Wolfsburg noch dementiert. Der Club aus Gelsenkirchen war selbst noch auf der Suche nach Ersatz. Der ist inzwischen offensichtlich gefunden.