Einigung im Tarifkonflikt des Hamburger Sicherheitsgewerbes

Die Tarifparteien haben eine Einigung für die rund 8000 Beschäftigten im Hamburger Sicherheitsgewerbe erzielt. In der vierten Verhandlungsrunde vereinbarten die Gewerkschaft Verdi und der Bundesverband der Sicherheitswirtschaft heute in Hamburg Lohnerhöhungen von bis zu zwölf Prozent innerhalb eines Jahres, teilte der BDSW mit. So steige der Stundenlohn in der untersten Lohngruppe von 8,05 auf 9,00 Euro am 1. Januar 2016. Für die Sicherheitskontrolle am Flughafen erhöhen sich die Stundenlöhne von 14 auf 15 und im nächsten Jahr auf 15,50 Euro. Sie hatten mit einem Warnstreik am Montag den Hamburger Flughafen weitgehend lahmgelegt.