Einigungsdruck bei entscheidenden Gesprächen im Kita-Streit

Im Kita-Tarifstreit zeichnet sich trotz stundenlanger Verhandlungen noch kein Durchbruch ab. Verdi-Chef Frank Bsirske sagte in einer Verhandlungspause in Hannover, die Gespräche gestalteten sich schwierig. Der Präsident der Vereinigung der kommunalen Arbeitgeberverbände, Thomas Böhle, sprach von einer anspruchsvollen Aufgabe. Verhandelt wird um den Lohn von 220 000 Beschäftigten im Sozial- und Erziehungsdienst. Ohne Ergebnis wollen die Gewerkschaften ab Mitte Oktober erneut republikweit Kitas bestreiken.