Einst schwerster Mann der Welt gestorben

Stadt (dpa) - Der mit 450 Kilogramm einst schwerste Mann der Welt ist tot. Zwei Monate nach einer Operation zur Magenverkleinerung starb der 38 Jahre alte Mexikaner Andrés Moreno Sepúlveda an Weihnachten an einem Herzinfarkt. Ende Oktober waren Moreno drei Viertel des Magens entfernt worden. Zuletzt wog er noch rund 320 Kilo, und durch die Operation sollte er in einem Jahr sein Gewicht auf etwa 80 Kilo reduzieren, auch um die Probleme mit Diabetes und Bluthochdruck zu mindern.