Eisbären und Düsseldorf mit Heim-Niederlagen - Berlin bleibt vorn

Die drei Spitzenteams haben in der Deutschen Eishockey Liga Niederlagen verbuchen müssen. Die Eisbären Berlin verloren nach zwischenzeitlicher 2:1-Führung gegen den ERC Ingolstadt noch mit 2:5. Matchwinner vor 12 617 Zuschauern war Brandon Buck, der die Gäste mit seinem Hattrick im Schlussdrittel zum ersten Saisonerfolg über die Berliner verhalf. Da auch die Düsseldorfer EG trotz 1:0-Führung in eigener Halle gegen die Ice Tigers Nürnberg mit 1:2 verlor, bleiben die Hauptstädter trotz der dritten Niederlage im vierten Spiel Tabellenführer.