Eisbären siegen in DEL weiter - Freezers auf Rang drei

Die Eisbären Berlin und ihr neuer Trainer Uwe Krupp bleiben in der Deutschen Eishockey Liga auf Erfolgskurs. Der DEL-Rekordmeister gewann am zweiten Weihnachtsfeiertag gegen die Grizzly Adams Wolfsburg mit 3:1 und steuert nach dem siebten Sieg in Serie weiter auf Playoff-Kurs.

Eisbären siegen in DEL weiter - Freezers auf Rang drei
Oliver Mehlis Eisbären siegen in DEL weiter - Freezers auf Rang drei

Die Hamburg Freezers verbesserten sich durch das 4:3 gegen die Iserlohn Roosters auf Platz drei. Dabei profitierten die Hanseaten von der 2:3-Niederlage nach Verlängerung von Meister ERC Ingolstadt bei den Augsburger Panthern.

Die Berliner ließen im ersten Drittel eine Reihe guter Chancen aus. Das bestraften die Gäste aus Wolfsburg mit dem 1:0 durch Christoph Höhenleitner im zweiten Drittel (31.). Alex Trivellato glich jedoch zum verdienten 1:1 aus (38.). Gut zwei Minuten vor dem Spielende schoss Jens Baxmann (58.) das 2:1 für die Eisbären. Eine Minute später ließ Barry Tallackson das 3:1 folgen und machte alles klar.

In Hamburg drückte sich die Freezers-Überlegenheit im ersten Drittel in den beiden Toren von Morten Madsen (6.) und Thomas Oppenheimer (13.) aus. Im zweiten Durchgang verkürzte Dylan Wruck auf 1:2 (32.), doch Oppenheimer stellte wenig später mit seinem zweiten Treffer den Zwei-Tore-Vorsprung wieder her (36.). Jerome Flaake sorgte im Schlussabschnitt mit dem 4:1 in Überzahl für die vermeintliche Entscheidung (47.). Iserlohn kam aber durch die Treffer von Dieter Orendorz (53.) und erneut Wruck (58.) noch gefährlich nah heran.