Eishockey-Team mit Ehrhoff im letzten WM-Test

Eishockey-Bundestrainer Marco Sturm setzt für die Eishockey-WM in Russland nicht von Beginn an auf NHL-Verteidiger Christian Ehrhoff in Topform.

Eishockey-Team mit Ehrhoff im letzten WM-Test
Rolf Vennenbernd Eishockey-Team mit Ehrhoff im letzten WM-Test

«Ich denke, dass er sich bei der WM von Spiel zu Spiel steigern wird», sagte der 37 Jahre alte Sturm der Deutschen Presse-Agentur vor der WM-Generalprobe am Dienstag in Basel gegen die Schweiz (19.45 Uhr). Dabei kommt Ehrhoff von den Chicago Blackhawks erstmals in der WM-Vorbereitung zum Einsatz.

«Es ist schon mal gut, dass er in der Schweiz dabei ist, da kann er noch mal ein Spiel machen», erklärte Sturm. Er gehe davon aus, dass der Abwehrspieler «topfit» sei. In der nordamerikanischen Profiliga hat Ehrhoff eine persönlich schwierige Saison hinter sich. Der 33-Jährige, der 2013 zuletzt bei einer WM dabei war, soll der Defensive des Nationalteams nun den nötigen Rückhalt geben.

Von der Generalprobe in Basel erhofft sich Sturm wichtige Erkenntnisse für seine erste WM als Bundestrainer. «Die Schweiz ist für uns ein sehr, sehr guter Test, weil die komplette Mannschaft zum ersten Mal zusammen ist», sagte Sturm. Korbinian Holzer stößt als vierter NHL-Profi allerdings erst im WM-Land Russland zum Team.

Die WM in Moskau und St. Petersburg beginnt am Freitag. Am zweiten Turniertag steht für das deutsche Team der erste Auftritt gegen Frankreich an.