Elbe in Dresden für Schifffahrt gesperrt - Risse in Brücke

Wegen der Gefahr herabstürzender Teile an der Augustusbrücke wurde heute die Elbe in Dresden für die Schifffahrt gesperrt. Bis auf Widerruf dürften weder Güter-, Hotel- und Kreuzfahrtschiffe noch Elbdampfer, Sport- und Paddelboote die Brücke passieren, sagte der Leiter des Wasser-und Schifffahrtsamtes Dresden, Klaus Kautz. Durchgehender Verkehr zwischen Tschechien und Hamburg ist auf der Wasserstraße momentan unterbrochen, die Schiffe werden elbauf- und elbabwärts an Sperrstellen gestoppt. Ausflugsdampfer, Boote und Fähren dürfen Teilstrecken im Stadtgebiet nutzen.