Elektronikmesse IFA hat begonnen

Die 53. Ausgabe der Elektronikmesse IFA in Berlin hat am Freitagmorgen für das Publikum geöffnet. Mehrere Tausend Besucher strömten kurz nach Kassenöffnung in die 27 Messehallen am Funkturm. Auch in diesem Jahr sind zusätzlich Zelte aufgebaut, um allen knapp 1500 Ausstellern Platz zu bieten.

Sie präsentieren bis zum Mittwoch ihre Neuheiten aus der Unterhaltungs- und Kommunikationselektronik sowie Hausgeräte. Trends sind die Vernetzung der Geräte untereinander und das Energiesparen. Aufmerksamkeit erregten im Vorfeld Fernseher mit besonders hochauflösenden Bildschirmen und eine Computeruhr. Die Veranstalter erwarten an den sechs Messetagen 240 000 Besucher.