Elf Tote bei Schusswechsel in Nordmexiko

Elf Menschen sind in Mexiko bei einem Schusswechsel zwischen rivalisierenden Drogenhändlerbanden getötet worden. Vier der Leichen wurden von der Polizei in abgebrannten Fahrzeugen im nördlichen Bundesstaat Chihuahua, gefunden, wie die Staatsanwaltschaft mitteilte. Am Tatort seien über 1000 Geschosshülsen sichergestellt worden. Nach Zeugenangaben war eine der beiden Verbrechergruppen in einen Hinterhalt der anderen Bande geraten.