Elf Tote - Bus rast ungebremst in Haltestelle in Ankara

Ein Linienbus ist in der türkischen Hauptstadt Ankara ungebremst in eine Menge von Wartenden an einer Haltestelle gerast. Die Nachrichtenagentur Anadolu meldete unter Berufung auf die Behörden, mindestens elf Menschen seien getötet und sieben weitere verletzt worden. Der Fahrer habe die Kontrolle über den Bus verloren. Das Fahrzeug sei zunächst in die Haltestelle und dann in parkende Wagen gerast und erst nach 60 Metern zum Stillstand gekommen. Die Nachrichtenagentur DHA berichtete, die Bremsen des Fahrzeugs seien defekt gewesen.