Eltern von ermordeter IS-Geisel Kassig «untröstlich»

Die Eltern des von der Terrormiliz IS ermordeten US-Amerikaners Peter Kassig haben ihre tiefe Trauer über den Tod ihres Sohnes ausgedrückt. Sie seien «untröstlich», auch mit Blick auf die Angehörigen der anderen IS-Geiseln, die den Extremisten nicht entkommen seien, teilten Ed und Paula Kassig mit. Ein gestern verbreitetes Video zeigte die Enthauptung Kassigs. IS-Extremisten hatten zuvor schon die beiden Amerikaner Jim Foley und Steven Sotloff sowie die Briten David Haines und Alan Henning ermordet.