EM-Quali: Schlechtester Start in DFB-Historie

Allein mit fehlendem Glück wollten die Weltmeister den schlechtesten Qualifikationsstart in der Geschichte der deutschen Fußball-Nationalmannschaft nicht mehr begründen. «Das haben wir uns selber eingebrockt», erklärte Torwart Manuel Neuer nach dem 1:1 gegen Irland. Die EM-Qualifikation ist bisher mit vier Punkten und 3:4 Toren aus drei Partien alles andere als planmäßig gelaufen. Die Gründe dafür sind vielschichtig. Nur noch 13 der 23 Weltmeister standen gegen Irland zur Verfügung. Die Ausfall-Liste ist lang, die Mannschaft hatte ein völlig neues Gesicht.