Emirates-Bruchlandung: Insassen entkommen Katastrophe - Helfer stirbt

Bei der Bruchlandung einer Passagiermaschine von Emirates in Dubai sind 300 Insassen knapp einer Katastrophe entkommen. Die aus Indien kommende Maschine ging nach der Landung in Flammen auf. Ein Feuerwehrmann kam bei den Löscharbeiten um. Kurz vorher konnten die 282 Fluggäste - unter ihnen zwei Deutsche - und 18 Besatzungsmitglieder die Maschine verlassen. 13 Menschen wurden leicht verletzt. Die Ursache wird noch untersucht. Videos im Internet zeigen, wie das Flugzeug auf dem Rumpf über das Gelände schlittert.