Endergebnis der umstrittenen Ostukraine-Wahl erwartet

Nach den umstrittenen Wahlen im Konfliktgebiet Ostukraine sollen heute die Endergebnisse bekanntgegeben werden. Die bisherigen Separatistenführer wurden allerdings noch während der Auszählung aller Stimmzettel bereits am Abend zu Siegern erklärt. Für die selbst ernannte «Volksrepublik» Donezk wurde Alexander Sachartschenko als «Republikchef» bestätigt, in der ebenfalls nicht anerkannten «Volksrepublik» Lugansk gewann «Amtsinhaber» Igor Plotnizki. Die EU-Außenbeauftragte Federica Mogherini bezeichnete die Wahlen als «illegal und rechtswidrig».