Endspurt in Europa: Juve und Chelsea dicht vor Titel

Nirgends ist der Kampf um die nationale Fußball-Meisterschaft so spannend wie in Spanien. Während in Deutschland der Titel an den FC Bayern schon vergeben ist, deuten sich auch in England und Italien am Wochenende Entscheidungen an.

Endspurt in Europa: Juve und Chelsea dicht vor Titel
Alejandro Garcia Endspurt in Europa: Juve und Chelsea dicht vor Titel

SPANIEN: Real Madrid und der FC Barcelona bestreiten am Samstag beide ihre Generalproben vor ihren Halbfinal-Hinspielen in der Champions League. Gleichzeitig geht es natürlich um wichtige Punkte im engen Titelrennen der Primera División. Die Weltmeister Toni Kroos und Sami Khedira mit Real Madrid sind Barça weiter auf den Fersen. Nur zwei Pünktchen trennen den Pokal- und Champions-League-Sieger von den Katalanen.

Ein Überholmanöver ist aber zumindest an diesem Wochenende eher unwahrscheinlich. Der FC Barcelona hat vier Tage vor dem Bayern-Kracher die Pflichtaufgabe beim Tabellenletzten FC Córdoba zu erfüllen, Real muss abends zum schweren Auswärtsspiel beim Europa-League-Sieger FC Sevilla.

«Wir wollen es Barcelona schwer machen, indem wir drei extrem wichtige Punkte in unserem Kampf für den Liga-Titel mitnehmen», sagte Reals Kapitän Iker Casillas. Schon am Dienstag wartet dann Juventus Turin in der Königsklasse. Doch auch Gegner Sevilla will mit einem Sieg im Rücken gestärkt in das Europa-League-Halbfinale gegen den AC Florenz am Donnerstag gehen. Gelingt Sevilla ein Sieg, müsste langsam auch Meister Atletico Madrid um Rang drei bangen, der zur direkten Champions-League-Qualifikation berechtigt.

ENGLAND: Der FC Chelsea steht vier Spieltage vor dem Saisonschluss dicht vor dem Titelgewinn in der Premier League. Das Team von Trainer José Mourinho kann am Sonntag zu Hause gegen den Tabellenzwölften Crystal Palace die Meisterschaft klarmachen. Mit 80 Punkten auf dem Blues-Konto könnte nur noch der Stadtrivale FC Arsenal (67 Punkte) bei fünf ausstehenden Spielen (inklusive einem Nachholspiel) theoretisch zum souveränen Spitzenreiter aufschließen.

Sollte der Mourinho-Elf kein Sieg gelingen, kommt es auf die Partie von Mesut Özil und Per Mertesacker mit Arsenal am Montag bei Hull City an. Die Gunners auf Rang drei machen mit Meister Manchester City (67) und Manchester United (65) noch aus, wer Zweiter oder Dritter wird und wer als Vierter in die Champions-League-Qualifikation muss. ManCity kann Rang zwei am Sonntag bei den Tottenham Hotspurs festigen, Manchester United will tags zuvor gegen West Bromwich vom vierten Platz noch etwas nach oben klettern.

ITALIEN: Im Rennen um die italienische Meisterschaft steht Juventus Turin vor der womöglich letzten großen Hürde. Am Samstag tritt der Tabellenführer der Serie A auswärts bei Sampdoria Genua an. Schon ein Punkt genügt, um vier Spieltage vor Schluss den 31. Meistertitel zu feiern. Die Fans des Rekordmeisters dürfen nach den Krawallen im verlorenen Turiner Derby vergangene Woche jedoch nicht mit nach Genua reisen.

Weltmeister Miroslav Klose will am Sonntag mit Lazio Rom bei Atalanta Bergamo Tabellenplatz zwei festigen, während der deutsche Nationalstürmer Mario Gomez mit dem AC Florenz um den Anschluss an die Europa-League-Ränge kämpft.

Mit Blick auf das Hinspiel im Europa-League-Halbfinale gegen den FC Sevilla könnte Gomez gegen den AC Cesena jedoch eine Pause bekommen. Seine aufsteigende Form nach seinem ersten Tor in der Serie A will Lukas Podolski bei Inter Mailand unter Beweis stellen. Mit einem Heimsieg gegen Chievo Verona am Sonntag könnten die Lombarden noch einmal in das Rennen um die internationalen Plätze eingreifen.