Endspurt in Koalitionsverhandlungen - Spitzenleute beraten

Union und SPD wollen die letzten großen Streitpunkte für eine große Koalition aus dem Weg räumen. Heute wollen beide Seiten im kleinen Kreis zusammenkommen. Übermorgen soll der Koalitionsvertrag voraussichtlich fertig sein. CSU-Generalsekretär Alexander Dobrindt schloss eine Verzögerung jedoch nicht aus. Die Sorge bei den angehenden Koalitionären ist groß, dass ein schwarz-rotes Bündnis noch am Widerstand der SPD-Basis scheitert. Über den angestrebten Koalitionsvertrag sollen rund 473 000 Sozialdemokraten bis Mitte Dezember abstimmen.