Engagierte Kontroverse bei Debatte um Sterbehilfe im Bundestag

In einer engagierten, aber respektvoll geführten Debatte hat der Bundestag um eine Neuregelung der Sterbehilfe in Deutschland gerungen. Die ehemalige Justizministerin Brigitte Zypries sagte, dass drei der vier Gesetzentwürfe verfassungsrechtliche Mängel hätten. Sie machte deutlich, dass sie die bestehende Regelung für ausreichend hält. Der CDU-Abgeordnete Michael Brand appellierte an die Parlamentarier, mit einem Verbot geschäftsmäßiger Sterbehilfe Menschen vor unlauteren Angeboten zu schützen.