Entrüstung nach Tötung von Löwe Cecil in Simbabwe

Die Tötung eines bekannten Löwen in Simbabwe durch einen Amerikaner sorgt für Wirbel. Anfang Juli habe der Mann den Löwen gemeinsam mit anderen aus dem Hwange National Park gelockt, teilte die Umweltorganisation Zimbabwe Conservation Task Force mit. James Palmer habe dann mit Pfeil und Bogen auf Cecil geschossen. Später soll die Gruppe den Löwen erschossen, gehäutet und geköpft haben. Nach Palmer wird gesucht. Er hat die Tat zugegeben, will aber von der Illegalität nichts gewusst haben.