Entscheidung im Streit um SWR-Reportage bei Daimler erwartet

Im Streit um eine Undercover-Reportage zu Niedriglöhnen zwischen Daimler und dem SWR wird heute eine Entscheidung vor dem Landgericht Stuttgart erwartet. Der Autobauer hatte den Südwestrundfunk verklagt, der auf einem Werksgelände des Konzerns mit versteckter Kamera gedreht hatte. Die so entstandenen Aufnahmen hatte der SWR in dem März 2013 ausgestrahlten Beitrag «Hungerlohn am Fließband» verwendet. Daimler hält den Beitrag stellenweise für manipulativ. Der Autobauer will erreichen, dass der Sender den Beitrag nicht mehr ausstrahlen darf.