Entscheidung zum Böhmermann-Fall sorgt für heftige Reaktionen

Die Entscheidung der Bundesregierung, ein Strafverfahren gegen Jan Böhmermann wegen Beleidigung des türkischen Staatschefs Erdogan zuzulassen, spaltet die Gemüter. SPD-Politiker Wolfgang Thierse begrüßt den Entschluss, obwohl die Minister der SPD dagegen waren. Er halte es für richtig, dass Richter über das Gedicht entscheiden, sagte Thierse der «Saarbrücker Zeitung». Wolfgang Bosbach von der CDU übte Kritik: Er bedauere die Entscheidung und hoffe, dass der Türkei eine Lektion in puncto Meinungsfreiheit erteilt werde, sagte er der «Mitteldeutschen Zeitung».