Entsetzen nach Übergriffen auf Frauen - Krisentreffen in Köln

Nach Übergriffen auf Frauen rund um den Kölner Hauptbahnhof hat Oberbürgermeisterin Henriette Reker für heute ein Krisentreffen angesetzt. Am Silvesterabend hatten sich auf dem Bahnhofsvorplatz laut Polizei etwa 1000 Männer versammelt, die «dem Aussehen nach aus dem arabischen oder nordafrikanischen Raum» stammen. Dies hätten Zeugen übereinstimmend ausgesagt. Aus der Menge bildeten sich Gruppen von Männern, die Frauen umzingelt, bedrängt und ausgeraubt haben sollen. Polizeipräsident Wolfgang Albers sprach von Sexualdelikten in sehr massiver Form und einer Vergewaltigung.