Entwicklungsminister Müller kritisiert EU in Flüchtlingsfrage

Bundesentwicklungsminister Gerd Müller hat der EU-Kommission vor dem Hintergrund steigender Flüchtlingszahlen Untätigkeit vorgeworfen. «Die Zögerlichkeit der EU ist unerträglich», sagte der Politiker der «Bild»-Zeitung. Der CSU-Minister verlangte von Brüssel ein Sofortprogramm über zehn Milliarden Euro, um unter anderem Notaufnahmezentren in EU-Staaten mit EU-Außengrenzen einzurichten.