Entwicklungsminister Müller: Syrien braucht ein EU-Notprogramm

Entwicklungsminister Gerd Müller hat der Europäischen Union Tatenlosigkeit angesichts der Grauen im Syrien-Krieg vorgeworfen und ein EU-Notprogramm für das gebeutelte Land sowie dessen Nachbarstaaten gefordert. «Mit einem EU-Flüchtlingsfonds, in den alle Länder einzahlen, die bei sich zu Hause weniger Flüchtlinge aufnehmen, einem EU-Sonderbeauftragten und einem EU-Flüchtlingshilfswerk könnten wir die Funktionstüchtigkeit der EU beweisen». Das sagte Müller dem Magazin «Focus». Es sei beschämend, dass die EU das nicht hin bekomme.