Entwurf für scharfes Anti-Doping-Gesetz

Die Bundesregierung hat sich auf einen Entwurf zu einem Anti-Doping-Gesetz verständigt. Darin enthalten ist auch die bisher umstrittene uneingeschränkte Besitzstrafbarkeit. Das Anti-Doping-Gesetz sei kein Allheilmittel, aber ein wichtiger Baustein eines ernstzunehmenden Anti-Doping-Kampfes, sagte Dagmar Freitag, die Vorsitzende des Bundestags-Sportausschusses der Nachrichtenagentur dpa. Als Höchststrafe für Vergehen sind in dem Entwurf bis zu drei Jahre Freiheitsstrafe vorgesehen.