Erdbeben der Stärke 7,5 in Peru

Im Grenzgebiet zwischen Peru, Brasilien und Bolivien hat es ein schweres Erdbeben der Stärke 7,5 gegeben. Wie die US-Erdbebenwarte mitteilte, lag das Epizentrum im dünn besiedelten tropischen Tieflandgebiet Perus, die nächste größere Stadt ist das 245 Kilometer östlich gelegene Cobija in Bolivien. Über Schäden und Opfer ist noch nichts bekannt. Das seismologische Institut Perus gab die Stärke mit 7,2 an. Das Epizentrum soll laut US-Erdbebenwarte in rund 602 Kilometern Tiefe gelegen haben, die peruanische Behörde sprach von 450 Kilometern Tiefe.