Erdogan bildet nach Ministerrücktritten Kabinett um

Nach den Ministerrücktritten im Korruptionsskandal in der Türkei hat Regierungschef Recep Tayyip Erdogan sein Kabinett umgebildet. Die Nachrichtenagentur Anadolu meldete, auch der bisherige EU-Minister Egemen Bagis sei dabei ersetzt worden. Bagis war der einzige der vier unter Korruptionsverdacht stehenden Minister, der zuvor nicht zurückgetreten war. Der Wirtschafts-, der Innen- und der Umweltminister hatten im Laufe des Tages ihre Rücktritte erklärt.